nach oben

Geschichten, Menschen, unsere Welt. WELLI - Das junge Online-Magazin der Südtiroler Bauernjugend. Entdecke das, was in uns steckt.

Landwirtschaft Freizeit und Weiterbildung Service Spezial

Grundlagen der Kommunikation erlernt

Klausurtagung der SBJ-Landesleitung – Grundlagen der Kommunikation und Tipps für ein gutes Auftreten kennengelernt.

Foto_2.jpg

Die Landesleitung der Südtiroler Bauernjugend traf sich am 24. und 25. März zur Klausur im Almgasthof Gasserhütte in Villanders. Ziel der beiden Tage war es mehr über die Grundlagen der Kommunikation zu erfahren und das Auftreten in der Öffentlichkeit zu stärken.

Die Mitglieder der SBJ-Landesleitung kommen als Funktionäre immer wieder in Situationen, in denen sie ihre Standpunkte bei Sitzungen vertreten und einige Worte im Rahmen von Veranstaltungen vorbringen müssen. Um in solchen Fällen bestens darauf vorbereitet zu sein, traf die Landesleitung am Wochenende auf der Gasserhütte in Villanders ein. Gemeinsam mit der Unterstützung der beiden Referenten Isabella Steinlechner und ihrem Mann Günther Steinlechner erfuhr die Landesleitung einiges über die Grundlagen der Kommunikation. Außerdem erhielten die Funktionäre auch

wichtige Tipps für ein gutes Auftreten vor Publikum. Vor allem die Körpersprache stand dabei im Mittelpunkt. „Wer bei einer Rede mit beiden Beinen fest auf den Boden steht und Blickkontakt mit dem Publikum hält, strahlt Selbstsicherheit aus und kann die Zuhörer von sich überzeugen.“, erklärt die Referentin Isabella Steinlechner. „Der Inhalt des Gesagten ist dabei nicht vorrangig, dieser macht nämlich nur insgesamt 7 Prozent der Rede aus“, verriet Günther Steinlechner der Landesleitung. Bei einigen praktischen Übungen konnten die Teilnehmer über ihre bisherigen Erfahrungen nachdenken und sich der Herausforderung eines Vortrags vor Publikum stellen. 

Pläne für die Zukunft

Am zweiten Tag sammelte die Landesleitung in Kleingruppen Ideen, wie die Ausschüsse ihre 

Öffentlichkeitsarbeit verbessern können und welchen Beitrag jeder dazu leisten kann. „Vor allem in der heutigen Zeit der sozialen Medien, wie Facebook, Twitter und Instagram ist es wichtig sich vielseitig zu präsentieren und Neues in Bezug auf Öffentlichkeitsarbeit auszuprobieren.“, ist Angelika Springeth, Landesleiterin der Südtiroler Bauernjugend überzeugt. „Bei unserer Ideenfindung in den Kleingruppen waren ein paar tolle Beispiele mit dabei, die wir in Zukunft auch umsetzen werden.“, so Springeth. Anschließend stellte die Landesleiterin und der Landesobmann Wilhelm Haller das Jahresprogramm vor. „Auch heuer haben wir wieder einiges auf dem Plan. Neben Veranstaltungen wie der Landesweinkost und dem Geotrac Supercup lassen wir in diesem Jahr unser Mitgliederfest neu aufleben.“, so Landesobmann Wilhelm Haller. 


Weiterempfehlen | Drucken