nach oben

Geschichten, Menschen, unsere Welt. WELLI - Das junge Online-Magazin der Südtiroler Bauernjugend. Entdecke das, was in uns steckt.

Landwirtschaft Freizeit und Weiterbildung Service Spezial

Genauigkeit und Feingefühl

Auch heuer stellten wieder begeisterte Traktor- und Transporterfahrer beim „Geotrac Supercup“ des Bezirks Bozens ihr Können unter Beweis. Zum ersten Mal konnte der Parcours auch mit einem Obstbautraktorbewältigt werden. 

Geotrac_Bozen.JPG

Am 17. Juni lud der Bezirk Bozen zusammen mit der Ortsgruppe St. Michael/Eppan zum Geotrac Supercup in Frangart ein. Die Fahrer mussten einen kniffligen und anspruchsvollen Rundkurs in möglichst kurzer Zeit meistern. Bester Traktorfahrer war Peter Prossliner aus Kastelruth, bei den Frauen ließ Vorjahressiegerin Nadia Kritzinger aus Völs jede Konkurrenz hinter sich.

Hindernisse wie eine Holperpiste oder eine Wippe, auf der es galt das Gleichgewicht des Traktors über mehrere Sekunden zu halten, verlangten den Teilnehmern alles ab. Mit viel Feingefühl musste unter anderem ein Anhänger rückwärts

eingeparkt werden. Auch beim Transporterparcours konnten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen und sich untereinander messen. Das zentimetergenaue Fahren verlangte hierbei Genauigkeit und ein gutes Augenmaß.

Bester Traktorfahrer aus Kastelruth

Bester Traktorfahrer und zugleich auch Sieger in der Kategorie Transporter war der Kastelruther Peter Prossliner. Den Traktorparcours bewältigte er in einer Zeit von 4:58 Minuten, und jenen des Transporters innerhalb 2:29 Minuten. Bei den Frauen holte sich Nadia Kritzinger einen Doppelsieg (6:09 Minuten mit dem Traktor und 3:32 Minuten mit dem 

Transporter). In der Kategorie „Gäste“ siegte auf dem Traktor Herbert Putzer aus Rodeneck mit einer Zeit von 3:09 Minuten und auf dem Transporter Matthias Holzner aus St. Pankraz mit 2:23 Minuten.

Obstbautraktor - ein voller Erfolg

Zum ersten Mal konnte der knifflige Parcours mit einem Obstbautraktor bewältigt werden. Auch hier wurde den Teilnehmern einiges an Geschick abverlangt. Das Interesse war sehr groß und es gab einige spannende Wettkämpfe zu bestaunen. Am Ende wurde hier Matthias Schwald aus Kortsch zum besten Fahrer und Julia Ladurner aus Plaus zur besten Fahrerin gekürt. 


Weiterempfehlen | Drucken