nach oben

Geschichten, Menschen, unsere Welt. WELLI - Das junge Online-Magazin der Südtiroler Bauernjugend. Entdecke das, was in uns steckt.

Landwirtschaft Freizeit und Weiterbildung Service Spezial

Schnell und sicher durch den Parcours

Der Auftakt der Veranstaltungsreihe „Geotrac Supercup“ fand am 20. Mai in Mühlwald statt. 90 Teilnehmer bewiesen Geschicklichkeit und Feingefühl beim Traktor – und Transporterparcours.

03_Foto_1.jpg

Insgesamt 90 Burschen und Mädchen hatten den Mut, sich ans Steuer von Traktor und Transporter zu setzen und den anspruchsvollen Parcours zu bewältigen. Zum Wettbewerb eingeladen hatten der Bezirk Pustertal und die Ortsgruppe Mühlwald.

Mit Feingefühl durch den Rundkurs

Der enggesteckte Rundparcours verlangte von den Teilnehmern alles ab. Markus Felder, Bezirksobmann von Pustertal: „Beim kniffligen Rundkurs geht es vor allem um zentimetergenaues einparken, präzises Fahren in engen Kurven und viel Feingefühl, etwa beim Halten vom 

Gleichgewicht des Traktors auf einer Wippe. Wer nicht achtsam fährt und nicht ganz genau aufpasst, kann sich eine Menge Strafpunkte einhandeln.“

Auch die Transporterfahrerinnen und Transporterfahrer hatten es alles andere als leicht: „Von eng gesteckten Kurven bis zum zentimetergenauen Einparken des Transporters innerhalb eines abgegrenzten Bereichs war alles dabei und das, verlangte gutes Augenmaß und Feingefühl bei allen Mitstreitern.“

Bester Traktorfahrer aus Wengen

Neuer Geotrac Supercup – Bezirksmeister

ist Michael Costabiei aus Wengen. Auf Platz zwei schaffte es Gerhard Unterhofer aus Mühlwald und auf Platz drei landete Oskar Leitner aus Terenten. Siegerin bei den Damen war Kritzinger Nadia aus Völs.

Den Transporter hatte Leitner Oskar aus Terenten am besten im Griff, dahinter folgen Wilhelm Hochwieser aus Enneberg und Lukas Reichegger aus Mühlwald. Bei den Damen holte sich Helene Gasser den ersten Platz, dicht gefolgt von Hannah Aichner und Ursula Aichner. In der Gästewertung siegte Herbert Putzer aus Rodeneck mit dem Traktor und Peter Prossliner aus Kastelruth mit dem Transporter.


Weiterempfehlen | Drucken