Bezirksweinkost Eisacktal

Bei der Bezirksweinkost im Bezirk Eisacktal wurden 37 Rot- und Weißweine vom Publikum und der Jury verkostet.

Am Freitag, 12. April ging beim Buschenschank Gummerer Hof in Brixen die Eisacktaler Bezirksweinkost über die Bühne. Die Jury, bestehend aus dem zukünftigen Kellermeister des Stiftskellers Neustift Lukas Ploner und dem ehemaligen Kellermeister der Eisacktaler Kellerei Hannes Munter, suchten in den vier Kategorien nach den besten Weinen des Eisacktals. Zahlreiche Weininteressierte folgten der Einladung und probierten gemeinsam die Weine der Selbsteinkellerer. Es wurden 21 Weißweine, 14 Rotweine und zwei Süßweine verkostet. Tagessieger wurde der Zweigelt Rosè vom Jahrgang 2023 von Franz Josef Obexer aus Brixen.

Charakterstarke Weißweine aus dem Eisacktal
In der Kategorie Neutrale Weißweine, überzeugte Michael Kainzwaldner aus Villanders mit seinem Grünen Veltliner die Jury und belegte damit den ersten Platz. Mit seinem Weißburgunder holte sich Johannes Kainzwaldner den zweiten Platz. Auf Rang drei schaffte es Hannes Unterweger mit dem Silvaner. In der Kategorie Aromatische Weißweine siegte der Cuvè Müller-Thurgau Silvaner von Daniel Kainzwaldner vor den zwei sortenreine Müller Thurgau vom Hausherr Philipp Gummerer und Michael Kainzwaldner.

Die besten roten Tropfen
Franz Josef Obexer holte bei den Rotweinen mit dem Rosè Zweigelt den ersten Platz und zugleich den Tagesgesamtsieg. An zweiter Stelle überzeugte der Verschnitt aus Lagrein und Gamaret von Johannes Kainzwaldner. Den dritten Platz holte sich Daniel Gasser mit seinem Zweigelt.

Die neun besten Weine werden ein zweites Mal bei der Landesweinkost im Felsenkeller der Laimburg verkostet.

Der Bezirk Eisacktal bedankt sich bei der Jury, den Besitzern des Buschenschankes und bei den zahlreichen Teilnehmern für das gute Gelingen der diesjährigen Weinverkostung.

Bezirksweinkost Vinschgau

Von Weißburgunder bis hin zu Solaris, Vernatsch, Zweigelt und Blauburgunder - bei der dritten Bezirksweinkost des Bauernjugend Bezirks Vinschgau war alles vertreten. Produzenten und Interessierte trafen sich am Donnerstag, den 18. April um 19:00 Uhr in Schlanders. In der Stube des Hotels „Goldener Löwe" ging die Verkostung über die Bühne.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Bezirksobmann Lukas begann die Verkostung der achtzehn Weine. Diese wurde vom Getränketechnologen Aurich Martin geleitet, der nach jeder Serie Stellung zu den einzelnen Weinen nahm und dem Publikum ihre Eigenheiten und Merkmale erklärte. Nach der Bewertung wurden die Produzenten der verkosteten Weine benannt und um eine kurze Beschreibung von ihrer Seite gebeten. Besonderes Augenmerk lag dabei auf dem Anbaugebiet, insbesondere die Anbauhöhe, die sich von Naturns bis Tanas erstreckt und daher zwischen 600 und 1400 Metern Meereshöhe bewegt. Auch der Erntezeitpunkt wurde diskutiert. 

Weiter zur Landesweinkost

Nach rund anderthalb Stunden wurde die Verkostung mit einem Solaris Süßwein abgerundet. Gleich im Anschluss fand die Vergabe der Urkunden an jene Produzenten statt, die mit ihrem Wein an der Landesweinkost der Südtiroler Bauernjugend teilnehmen dürfen und dort die Vinschger Eigenbauweine vertreten. Bei der Landesweinkost, am 23. Mai mit dabei sind Rechenmacher Johann mit seinem Fraueler, Parth Johann mit seinem Solaris, Marx Klaus mit seinem Solaris Süßwein, Mayr Markus mit seinem Vernatsch und Massl Reinhard mit seinem Zweigelt.

Abschließend bedankte sich die Bezirksführung beim Verkoster und allen Anwesenden und wünschte den Produzenten für die Landesweinkost alles Gute. Bei einem gemütlichen Glas Wein ließ der Bezirksausschuss den Abend mit den Teilnehmern gemütlich ausklingen.

Bezirksweinkost Bozen

Am 24. April fand die Eigenbauweinkost des Bezirks Bozen in der Kellerei St. Pauls statt. Vier neutrale und sieben aromatische Weißweine, fünf Vernatschweine, fünf mittelschwere und elf schwere Rotweine wurden von einer Jury und dem Publikum analysiert und bewertet.

Die Jury bestand aus Markus Puff, Jakob Gasser und Simon Cembran. Zu den Gewinnerweinen, die sich für die Landesweinkost am 23. Mai qualifiziert haben, gehört der Weissburgunder 2023 von Philipp Leeg (Nals), der Riesling 2023 von Stefan Mahlknecht (Leifers), der Vernatsch 2023 von Alexander Andergassen (Kaltern), der Blauburgunder 2022 von Daniel Bozner (Girlan). Zudem wurden von der Jury noch 3 weitere Weine ausgewählt, welche den Bezirk Bozen bei der Landesweinkost vertreten dürfen. Dabei handelt es sich um den Goldmuskateller 2023 von Franz Mayr (Atzwang), den Teroldego Rose 2023 von Christoph Walcher (Gries) und den Lagrein 2022 von Christoph Viehweider.

An dieser Stelle gilt ein Dank der Kellerei St. Pauls und den Jurymitgliedern für die gelungene Weinkost.

Weitere Artikel

Wir setzen Akzente!

Alle Events der Ortsgruppen und Bezirke im Überblick!

Erlebe die Begeisterung der Südtiroler Bauernjugendortsgruppen live! #sbjevent