Landesführung auf Klausur

Am Samstag, den 20. April, traf sich die Sbj-Landesführung zu ihrer jährlichen Klausur. Das Programm umfasste ein Treffen mit dem neuen Landesrat für Landwirtschaft und Tourismus, Luis Walcher, sowie eine Betriebsbesichtigung des Heinrichhofs in Terlan.

 

Die Mitglieder der Landesführung sahen dem Austausch mit Luis Walcher gespannt entgegen, denn es gab einige Themen, die mit dem neuen Landesrat besprochen werden mussten. Die Sbj-Landesführung brachte Vorschläge ein, wie das Antragsverfahren für die Junglandwirteförderung verbessert werden könnte, um den Landwirten eine stabilere Planungssicherheit zu bieten. Insbesondere wurde gefordert, dass es in Zukunft wieder ein fixes Zeitfensters für die Antragstellung geben soll. Doch nicht nur die Förderung für Junglandwirte stand im Fokus. Auch die enge Verbindung zwischen Landwirtschaft und Tourismus wurde intensiv diskutiert. Landesrat Walcher unterstrich die Bedeutung dieser beiden Sektoren für die Wirtschaft in der Region. Neben der Enteignung landwirtschaftlicher Flächen, wurde beim Austausch auch über den Borkenkäferbefall und die Präsenz von Großraubwild gesprochen. Am Abend ging es dann weiter nach Terlan, wo die Gruppe den Heinrichhof besichtigte. Angekommen in Terlan, wurden sie herzlich vom Bauer bei der Dorfeinfahrt empfangen, von wo aus es dann zum Spargelfeld ging. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernten viel über den Anbau, die Ernte und die Lagerung des Gemüses. Beim Spargelstechen durften sie selbst Hand anlegen und die Arbeit auf dem Feld hautnah erleben. Im Anschluss ging es dann noch weiter zur Hofstelle, wo noch erklärt wurde, wie die Spargeln nach Qualität differenziert und sortiert werden. Der Tag fand einen gemütlichen Ausklang im Restaurant Egger in Terlan.

Weitere Artikel

Wir setzen Akzente!

Alle Events der Ortsgruppen und Bezirke im Überblick!

Erlebe die Begeisterung der Südtiroler Bauernjugendortsgruppen live! #sbjevent