nach oben

Geschichten, Menschen, unsere Welt. WELLI - Das junge Online-Magazin der Südtiroler Bauernjugend. Entdecke das, was in uns steckt.

Landwirtschaft Freizeit und Weiterbildung Service Spezial

Mittelitaliens autochthone Vielfalt

Am 29. April traf sich die Südtiroler Weinfachgruppe in der Vinothek – Weingut Schmidt Oberrautner in Bozen, um dort gemeinsam mit Roland Schmidt Weine aus Mittelitalien zu verkosten.

Foto_1.jpg

„Italien gehört zu den größten Weinbauländern weltweit und man findet entlang des Stiefels viele verschiedene autochthone Rebsorten. Die meisten davon brachten die Griechen und die Etrusker nach Italien.“, erklärt Roland Schmidt. Die Gruppe hatte die Gelegenheit einige dieser traditionellen autochthonen Sorten zu verkosten. Unter anderem Sangiovese, Montepulciano d’ Abruzzo, Vermentino, Verdiccio oder Trebbiano. Verkostet wurden auch weniger bekannte Rebsorten wie Cigliegino oder Vernazza. Das

Weinland Mittelitaliens erstreckt sich von Latium über die Marken und die Toskana bis zur Emilia Romagna. Diese Weinbauregionen enthalten viele kleine bekannte, aber auch weniger bekannte Weinbaugebiete: Brunello di Montalcino, Chianti, Vino Nobile di Montepulciano, Rosso Conero, Verdicchio di Matelica und viele mehr.
Obwohl die meisten dachten, sie kennen das Weinbauland Italiens bereits, wurde der Weinfachgruppe von Roland Schmidt erneut die Vielfältigkeit Italiens bewiesen.

Die Weinfachgruppe
Die Weinfachgruppe der Südtiroler Bauernjugend, ist eine Gruppe von 50 Mitgliedern, die sich im Bereich rund um den Weinbau stetig fortbildet. Die Mitglieder sind junge Weinexperten oder jene, die es noch werden wollen. Es wird monatlich eine Veranstaltung geplant. Zu denen gehören Betriebsbesichtigungen, Lehrfahrten, Sensorik-Seminare und verschiedene Verkostungen. Junge Weinexperten sollen immer wieder die Gelegenheit bekommen, sich von neuen Ideen und Menschen begeistern zulassen und dadurch neue Akzente in der Südtiroler Weinwirtschaft setzen.


Weiterempfehlen | Drucken