nach oben

Geschichten, Menschen, unsere Welt. WELLI - Das junge Online-Magazin der Südtiroler Bauernjugend. Entdecke das, was in uns steckt.

Landwirtschaft Freizeit und Weiterbildung Service Spezial

Lokal einkaufen im Unterland

#WoaschWoDusKafnKonnsch #DeinUnterlandlerProdukt #InsreBetriebe #GenießeDeineHeimat #SBJ – mit diesem Slogan und vielen weiteren Sprüchen hat die Südtiroler Bauernjugend Bezirk Unterland in den sozialen Medien aufmerksam gemacht.

02_Aktion_Unterland.png

Im Zeitraum vom 12. Mai bis zum 01. Juni 2021 hat der Bezirk Unterland der Südtiroler Bauernjugend auf Facebook mit sieben verschiedenen Beiträgen das Thema Regionalität aufgegriffen. Dabei handelte es sich um eine Sensibilisierungskampagne junger Leute, mit dem Ziel das lokale Kaufgeschehen anzukurbeln.

Der Verkauf bäuerlicher Produkte im Unterland muss gefördert werden, darüber sind sich alle Mitglieder im Ausschuss einig. „Hoamische Produkte sein oanfoch super guat! Schaug noch an Hofladele in insrer Gegend, zem kriagsch die ollerbestn Lebensmittel frisch fan Bauer“, so lautet einer der Sprüche, die im Bezirksausschuss konzipiert und auf Facebook mit einem dazu

passenden Bild veröffentlicht wurden.
Die verschiedenen Lockdowns und das Ausbleiben der Touristen haben gezeigt, wie wichtig das Zusammenspiel zwischen heimischen Konsumenten und Bauern ist.

Die Bauernjugend sieht dies als Anstoß zum Umdenken an. Der Bauer und auch der Konsument profitieren zusammen vom lokalen Einkauf. Das Bewusstsein und die Verantwortung der Konsumenten spielen nämlich eine wesentliche Rolle.

Bei lokalen Produzenten einzukaufen, signalisiert Umweltbewusstsein, fördert Nachhaltigkeit, sichert Existenzen und Traditionen. Aus diesem Grund wurde unter anderem Folgendes

verfasst und gepostet: „Nachhaltigkeit hoast, nit weite Wege zu hinterlossen, des gilt a für frische Säfte, Sirupe, Obst und Gemüse“. Oft wird unterschätzt, welch große Vielfalt an bäuerlichen Produkten sich uns im Unterland anbietet. „Alte Traditionen neu aufleben lassen, das versuchen Betriebe aus dem Unterland. Anbau von Tirgg fürs selbst gemahlene Polentamehl und seit kurzem auch Reis“ oder „Kirschn und Beeren werden a pa ins in Unterlond produziert! Woasch wo?“, damit möchte die Bauernjugend die Leser dazu einladen, sich im näheren Umkreis nach neuen und bisher unbekannten landwirtschaftlichen Betrieben umzusehen.


Weiterempfehlen | Drucken