nach oben

Geschichten, Menschen, unsere Welt. WELLI - Das junge Online-Magazin der Südtiroler Bauernjugend. Entdecke das, was in uns steckt.

Landwirtschaft Freizeit und Weiterbildung Service Spezial

150. Bauernjugend Ortsgruppe gegründet

Jugendliche aus Afing gründen Bauernjugend Ortsgruppe, um in der Gemeinschaft Traditionen zu pflegen und Interessen zu vertreten. 
Die Gründungsversammlung der Ortsgruppe Afing fand am 25. Februar im Mehrzwecksaal in Afing statt. 

Foto_1_.jpg

Im Rahmen der Versammlung stellten Landesobmann Wilhelm Haller und Landesleiterin Angelika Springeth den rund 30 Jugendlichen die Südtiroler Bauernjugend (SBJ) vor. „Bei der Bauernjugend sein, heißt Gemeinschaft erleben, Traditionen pflegen, aber auch Neues kennenlernen und sich weiterentwickeln.“, betonten Haller und Springeth.

Bereits vor der Gründungsversammlung wurde zusammen mit Andreas Domanegg, damaliger SBJ-Bezirksobmann des Bezirkes Bozen, ein Infoabend organisiert, um interessierte Jugendliche für den Ortsausschuss zu begeistern. Mit Erfolg, ein paar motivierte Mädchen und Jungs haben sich bereiterklärt, im Ausschuss mitzuwirken. Bei der

Gründungsversammlung wurde dieser von den Mitgliedern bestätigt. An der Spitze stehen nun Stefan Oberkofler als Ortsobmann, Daniela Tammerle als Ortsleiterin sowie Georg Reichhalter und Lea Wieser als deren Stellvertreter. Fabian Chizzola erhielt das Amt des Kassiers und Magdalena Höller der Schriftführerin. Stefan Reichhalter und Michael Schulz machen den Ausschuss komplett. Die zahlreich erschienenen Ehrengäste, darunter die Gemeindevertreterin Monika Mair, der Südtiroler Bauernbund Ortsobmann Alois Reichhalter und die Ortsleiterin der Südtiroler Bäuerinnenorganisation Martha Thaler wünschten dem Ausschuss alles Gute für die Zukunft und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit in der Dorfgemeinschaft. Sie betonten, dass der neue Bauernjugend 

Ausschuss es schaffen kann, die bäuerliche und nichtbäuerliche Bevölkerung mehr zusammenwachsen zu lassen. Der amtierende SBJ-Bezirksobmann von Bozen Florian Spiess freut sich besonders, dass genau in seinem Bezirk die 150. Ortsgruppe gegründet wurde. 

Viele Ideen für die Zukunft

Auf die Ortsgruppe warten bereits die ersten Aufgaben. Bei einer Ideensammlung nannten die Mitglieder Wünsche für Veranstaltungen und Aktionen. Die Ideen reichen von verschiedenen Kursen wie ein Tanzkurs, ein Kurs für alte Kartenspiele und Kochkurse, bis hin zur Organisation von Wettbewerben und einem Gaudi – Handmähen. Mit einer Gründungsfeier wird die Ortsgruppe starten. 


Weiterempfehlen | Drucken