nach oben

Geschichten, Menschen, unsere Welt. WELLI - Das junge Online-Magazin der Südtiroler Bauernjugend. Entdecke das, was in uns steckt.

Landwirtschaft Freizeit und Weiterbildung Service Spezial

IDM Südtirol verstärkt Agrarbereich

Südtiroler Bauernjugend: SBJ-Landesführung trifft sich mit IDM- Präsident Johann (Hansi) Pichler.

IDM_verstaerkt_Agragbereich.jpg

Die Landesführung der Südtiroler Bauernjugend (SBJ) traf sich im Rahmen ihrer letzten Sitzung mit IDM-Präsident Johann (Hansi) Pichler und informierte sich über den Aufbau und die Ziele des Zusammenschlusses IDM.

IDM – Innovation, Development und Marketing, das sind drei Begriffe, die für die wirtschaftliche Entwicklung einer Region ausschlaggebend sind. Unter diesem Namen hat sich IDM das Ziel gesetzt, als Impulsgeber und treibende Kraft den Wirtschaftsstandort Südtirol zu gestalten. „Ziel ist dabei die Nachhaltigkeit als

fundamentaler Grundsatz“, betonte IDM-Präsident Pichler bereits zu Beginn. Im Rahmen eines kurzen Vortrags gab Pichler den Landesführungsmitgliedern einen Einblick in die Tätigkeitsfelder. Diese beziehen sich vor allem darauf, die Südtiroler Qualitätsprodukte und Südtirol als Destination weiterzuentwickeln und zu vermarkten. Als wichtiges Tätigkeitsfeld nannte er auch die Vernetzung von Agrar- und Tourismusmarketing. Zwischen den beiden Bereichen herrschte zuletzt ein Ungleichgewicht, doch IDM-Präsident Pichler versicherte: „Der Agrarbereich wird jetzt verstärkt in die Marke Südtirol

aufgenommen. Wir sind auch schon auf der Suche nach einem neuen Agrar-Leiter.“ Die Südtiroler Bauernjugend sieht das als positiven Schritt. „Um sich als Marke Südtirol gut nach außen zu präsentieren, ist es natürlich sehr wichtig, dass die verschiedenen Sektoren in Südtirol zusammenhalten und an einem Strang ziehen. Dafür braucht es ein Gleichgewicht und auch die Wertschätzung ist bedeutend“, davon ist Wilhelm Haller, SBJ-Landesobmann überzeugt. In Zukunft sind jährliche Treffen der Südtiroler Bauernjugend mit IDM geplant, um gemeinsame Themen zu besprechen.


Weiterempfehlen | Drucken