nach oben

Geschichten, Menschen, unsere Welt. WELLI - Das junge Online-Magazin der Südtiroler Bauernjugend. Entdecke das, was in uns steckt.

Landwirtschaft Freizeit und Weiterbildung Service Spezial

Mit Motivation und Zuversicht in eine neue Amtsperiode

Der neue Südtiroler Bauernjugend-Bezirksausschuss von Vinschgau wurde mittels einer Briefwahl der besonderen Art bestimmt.

Vinschgau.jpg

Wie bereits die Ortsgruppen zu Jahresende, stand auch der Bezirk Vinschgau vor der Herausforderung bei den anstehenden Bezirksausschusswahlen heuer neue Wege zu beschreiten.
Im Rahmen einer Zoom-Sitzung wurden den Ortsobmännern und -leiterinnen vorab die neuen Wahlmodalitäten erklärt. Anschließend wurden die Stimmzettel von den scheidenden Ausschussmitgliedern an die jeweiligen Ortsgruppen verteilt. Nach dem Wahlwochenende folgte die Auszählung der Stimmen.

Bunte Mischung aus Alt und Neu

Neben bereits bekannten Gesichtern stellten sich auch einige neue Kandidaten der Wahl und komplettieren somit den 12-köpfigen Bezirksausschuss: Während Fabian Brenner aus Stilfs als erfahrenes Ausschussmitglied die Funktion des Bezirksobmannes übernimmt, tritt mit Anna Rainalter aus Latsch als Bezirksleiterin ein neues Gesicht an seine Seite. Die Rolle des Obmann-Stellvertreters übernehmen Florian Thomann aus Kortsch und

Maximilian Joos aus Taufers i.M., jene der Bezirksleiterin-Stellvertreterin die ehemalige Bezirksleiterin Julia Telfser aus Sonnenberg und Elisa Gemassmer aus Kortsch, welche gleichzeitig ihre Funktion als Schriftführerin beibehält. Kassier bleibt Lorenz Gruber aus Kortsch. Die neuen Ausschussmitglieder Gabi Haas aus Stilfs, Matthias Burger aus Prad, Benjamin Noggler aus Schlanders, Lukas Paris aus Außernördersberg und Johannes Martin von der Ortsgruppe Morter vervollständigen den Ausschuss.

Jungbergbauernpreis einmal anders

„Ehre wem Ehre gebührt“ heißt es bei der Vergabe des Jungbergbauernpreises 2021, den der Bezirk Vinschgau heuer nicht nur auf Bezirksebene, sondern auch auf Landesebene vergeben darf. Da die Verleihung auf Bezirksebene im Rahmen der Bezirksvollversammlung nicht stattfinden konnte, soll die Preisträgerfamilie heuer am Hof besucht und die Vorstellung des Betriebes, sowie die Laudatio und Verleihung

anschließend veröffentlicht werden. Ein besonderer Dank geht hier an die Raiffeisenkasse Untervinschgau, welche in diesem Jahr nicht nur die Verleihung wieder ermöglichte, sondern auch die Beitragssumme auf 2.000€ erhöht hat und somit zur Würdigung motivierter, junger Landwirte beiträgt. Die Verleihung des Raiffeisen-Jungbergbauern-Preises auf Landesebene findet im Rahmen der Mitgliederversammlung statt.

Besondere Zeiten erfordern Anpassung, Weitblick und Zusammenhalt

Unter dem Motto „mitreden - mitgestalten - mitarbeiten“ möchte der Bezirksausschuss die nächsten zwei Jahre der Amtsperiode in Angriff nehmen. Ziel ist es, den Zusammenhalt der Vinschger Bauernjugend zu stärken und die Ortsgruppen besser zu vernetzen. Obmann Fabian Brenner bedankt sich im Namen des neuen Ausschusses für den Einsatz der scheidenden Ausschussmitglieder. Er blickt mit Zuversicht in die Zukunft und hofft auf eine gute Zusammenarbeit im neuen Ausschuss.

 


Weiterempfehlen | Drucken