nach oben

Geschichten, Menschen, unsere Welt. WELLI - Das junge Online-Magazin der Südtiroler Bauernjugend. Entdecke das, was in uns steckt.

Landwirtschaft Freizeit und Weiterbildung Service Spezial

Vollversammlung des Bezirks Bozen gut besucht

In Tracht, Dirndl und Lederhose erschienen am Sonntag zahlreiche Mitglieder vom Bezirk Bozen im Raiffeisenhaus von Terlan zur Vollversammlung. 

OK.JPG

Neben der Neuwahl des Bezirksausschusses und den Ehrungen ehemaliger Funktionäre, gehörte auch die Übergabe einer Spende an den Bäuerlichen Notstandsfond zu den Schwerpunkten der Versammlung. Bezirksleiterin Doris Marini und Bezirksobmann Andreas Domanegg betonten, dass der Bezirk ein wichtiges Bindeglied zwischen Landesführung und den 32 Ortsgruppen im Bezirk Bozen ist. 

Der Tätigkeitbericht zeigte, dass der Bezirksausschuss einiges an Tätigkeiten auf die Beine gestellt hat. Ob beim Preiswatten, oder der Bezirksfete, ob beim Handmähen, der Bezirksweinkost, oder dem Mädchenseminar, die Bilder zeigten Begeisterung am gemeinsamen Tun. „Die Bezirksarbeit verbindet die Mitglieder untereinander und bringt neben neuem Wissen und Weiterbildung auch viel Spaß.“, bestätigte Domanegg.

Neue Mitglieder im Ausschuss

Bei den Neuwahlen wurden gleich sechs Personen neu in den Bezirksausschuss gewählt: Martina Mair (Völser Aicha), Jessica Egger (Mölten), Patrick Aichner (Sarntal), Elias Lemayr (St. Michael/ Eppan), Eugen Zelger (Deutschnofen) und Thomas Mauroner (Kastelruth). Doris Marini (St.

Michael/Eppan), Florian Spiess (Sarntal), Benedikt Plattner (Mölten) und Felix Trockner (Barbian) waren bereits in der letzten Periode im Bezirksausschuss tätig und hängen noch zwei weitere Jahre an. 

Spende an Bäuerlichen Notstandsfond

Eine Spendenbox, die bei den verschiedenen Veranstaltungen aufgestellt wurde, hat im Laufe des Jahres eine beträchtliche Summe zu Gunsten des Bäuerlichen Notstandsfonds zusammengebracht. Im Rahmen der Vollversammlung wurde der Scheck im Wert von 2.500 Euro an Katharina Mittermayr, Vorstandsmitglied des BNF, überreicht.

„Es ist nicht selbstverständlich, dass es uns allen gut geht, darum liegt uns diese Spende besonders am Herzen“, betonte Marini.

Danke für euren Einsatz

Das Ehrenzeichen in Silber für ihre langjährige Tätigkeit bei der Bauernjugend konnte am Sonntag an gleich 13 Mitglieder überreicht werden. Die Bezirksleiterin und der Bezirksobmann übergaben zusammen mit der Landesleiterin Angelika Springeth und Landesobmann Stellvertreter

Stefan Doná Urkunde und Ehrennadel an Alexander Pfeifer, Cecilia Mittelberger, Andreas Egger, Priska Marmsaler, Georg Mayr, Birgit Egger, Stefan Mayr, Tanja Tschager, Armin Raifer, Kathrin Vieider, Simon Taber, Stephanie Mair und Christian Runer.

Lob von den Ehrengästen

Landesleiterin Angelika Springeth lobte die Tätigkeiten des Bezirksausschusses und betonte den Fleiß den jede Ortsgruppe aufbringt. Sie bedankt sich auch beim scheidenden Bezirksausschuss, allen voran dem bisherigen Bezirksobmann Andreas Domanegg für die gute Zusammenarbeit und gratuliert dem neuen Ausschuss.

Bezirksbäuerin Antonia Egger beschrieb die Bauernjugend und das Ehrenamt als etwas Unbezahlbares. „Ehrenamt ist sehr wichtig und zeichnet das Land Südtirol aus.“, so Egger. 

Der Landtagsabgeordnete Franz Locher lobte vor allem die Zusammenarbeit der einzelnen Ortsgruppen. Seiner Ansicht nach hat die Bauernjugend eine sehr wichtige Rolle, da sie den Fortbestand der bäuerlichen Welt weiterlebt und die Traditionen und Brauchtümer pflegt. 


Weiterempfehlen | Drucken